Fall 34: Dirk S. / Facebook – Zitat von Heinrich Heine wird gelöscht – Klage in Stralsund

Der Nutzer Dirk S. staunte nicht schlecht, als das nachstehende Zitat von Heinrich Heine aus seinem Profil gelöscht wurde. Als er in der Folge, wiederum mit dem Zitat, darauf hinwies, löschte Facebook und sperrte erst drei, dann sieben Tage. Wir haben Klage vor dem LG Stralsund erhoben.

„Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muß die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.“ Heinrich Heine (1797 – 1856)

Vergleichbare Fälle kennen wir bei Zitaten von Johann Joseph Görres, einem einflussreichen Publizisten der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, den die Konrad-Adenauer-Stiftung als weltanschaulichen Vorgänger der CDU führt. Wir haben hier auch bereits eine einstweilige Verfügung erwirkt. Ein weiteres Verfahren ist – seit einem Jahr, ohne das sich etwas tut – beim LG Hamburg anhängig.

 

News-Update rund um die Meinungsfreiheit

Wenn Sie bei neuen Ereignissen von "Meinungsfreiheit im Netz" benachrichtigt werden möchten, können Sie Ihre E-Mail-Adresse hier eintragen.
* Ja, ich möchte über Neue Beiträge per E-Mail benachrichtigt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen. Mehr zum Datenschutz